Card image cap

Yachtcharter Griechenland – Dodekanes

Das Segelrevier zwischen den zwölf Inseln des Dodekanes erstreckt sich in einer halbmondförmigen Kette von Patmos bis zur nordöstlich von Kreta liegenden Insel Kasos. Diese Inselgruppe, von der türkischen Festlandküste nur wenige Seemeilen entfernt. Der Dodekanes (deutsch: Das Dutzend, Die Zwölf Inseln) bildet eine Untergruppe der Südlichen Sporaden und bezeichnet eine Reihe von Inseln, die seit jeher eine kulturhistorische Einheit bildet. Ursprünglich war die Region Teil von Kleinasien, bevor sie durch Erdbeben und Flutkatastrophen vom Festland getrennt wurde.

Die Inseln des Dodekanes sind weitgehend kahl mit nur geringer Vegetation. Einige allerdings, wie z.B. Kos und Rhodos, sind relativ grün und bewaldet. Mal einsam, mal touristisches Zentrum – die Inseln haben ganz unterschiedliche Charaktere, was einen Segeltörn sehr abwechslungsreich macht. Wegen der geringen Entfernungen zwischen den Inseln segelt man selten mehr als 20 bis 25 sm am Stück. Vor allem die kleinen Inseln, die abseits der Touristenströme liegen, sind einen Besuch wert. Für den Segelurlauber auf seiner Charteryacht gibt es Vieles auf diesen Inseln zu entdecken: sei es der Schwefelvulkan auf Nisyros, die Geisterstädte von Tilos oder Chalki oder die hübschen Tavernen auf Arki und Kalymnos.

Auch architektonisch bieten die Inseln dem Segeltouristen eine Menge: die weiß und blau gestrichenen Zuckerwürfelhäuser, immer eine Kirche mit roter oder blauer Kuppel, eine Kreuzritterburg oder ein eindrucksvolles Kloster wie das von St. Johannes auf Patmos.

Bitte kontaktiere uns wenn Du Fragen hinsichtlich der Verfügbarkeit hast oder ein Angebot für eine Yachtcharter möchtest!

E-Mail Senden

Sicher chartern Dank Reisepreisabsicherung